Zurück zur Übersicht

Birgitta Weimer - Motiv 1

Britta Weimer: That feeling of nearness to the shapeless ghost

Der Titel der neuen Papierarbeiten ist ein Zitat aus einer Essaysammlung der amerikanischen Schriftstellerin Siri Hustvedt - Living . Thinking. Looking . - die Birgitta Weimer im Sommer 2019 bei einem Arbeitsaufenthalt in der Maremma, Toskana, las. Darin beschreibt die Schriftstellerin, als wesentliches Ziel ihres Schreibens, eine Mehrdeutigkeit herzustellen, „Ambiguität, die nicht der Logik gehorcht, als eine verwirrende Wahrheit aus Schleiern und Nebeln und der nicht wiedererkennbaren Gestalt oder dem Phantom oder dem Traum, die nicht in meinen Händen gehalten werden kann, weil sie immer wegfliegt und ich nicht sagen kann, was es ist oder ob es überhaupt etwas ist.“

Die Serie von Tuschzeichnungen auf verschiedenen übereinander geschichteten Transparentpapieren sind wie Partituren natürlicher Prozesse. Partituren von fluktuierenden Erscheinungen, flirrender Weite, Sternen und Hügeln, Winden und Blitzen, Wellen aus Licht und Wasser, aber auch austrocknenden Flüssen und Adern, die tief in Erde Vergangenes bergen.

Sie sind gleichzeitig etwas und nichts. In Ihrer Transparenz lassen sie uns in die Tiefe von Raum und Zeit blicken, in eine Realität, die immer unendlich vielschichtig und mehrdeutig ist.

Das Kunstwerk ist exklusiv über Handelsblatt / Wirtschaftswoche erhältlich.

Die Edition

  • Motiv: That feeling of nearness to the shapeless ghost
  • Entstehungsjahr: 2019
  • Format: 42 x 59,6 cm
  • Rahmung: keine Rahmung 
  • Auflage: 60
  • Technik: Fine Art 12 Farb Pigment Druck, 330g Rag Büttenpapier
  • Signatur: In Bleistift auf der Vorderseite signiert und nummeriert

Der Handelsblatt Exklusivpreis beträgt 890,- €*

*Preisangaben inkl. Mwst., zzgl. 6,50 EUR Versandkosten 

Erscheinungstermin
26.11.2019