Zurück zur Übersicht

Abschied von Helmut Schmidt

Helmut Schmidt ist am Dienstag, 10. November 2015, im Alter von 96 Jahren in Hamburg gestorben. Das Handelsblatt blickt in einer Sonderausgabe zurück auf das Leben und Wirken des Altkanzlers.

Lesen Sie in der Sonderausgabe:

  • Was für ein Mensch! – Nachruf auf einen großen Deutschen. Von Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart
  • „Europa ist der unerlässliche Rahmen“ – Woran sich die deutsche Politik unter Schmidt auszurichten hatte. Von Handelsblatt-Chefredakteur Hans-Jürgen Jakobs
  • Der unbequeme Welterklärer – Erst im Alter wurde Schmidt zum bewunderten Klartextredner. Von Handelsblatt-Chefredakteur Sven Afhüppe
  • Wie der Kanzler zum Weltökonom wurde – Auf den ersten G7-Gipfeln stieg Schmidt zum Hoffnungsträger der Weltwirtschaft auf. Zu einem hohen Preis. Von Handelsblatt-Alt-Chefredakteur Rainer Nahrendorf
  • Die Lehrjahre des jungen Helmut – Keine Zeit prägte Schmidt so wie die als Soldat. Von Zeit-Autor Gunter Hofmann
  • Mehr als ein Krisenmanager – Schmidt blieb auch in den turbulenten Jahren seiner Kanzlerschaft immer verlässlich. Von Schmidt-Freund und SPD-Grande Egon Bahr †
  • Der Doppelbeschluss, der die Linke spaltete – Im Raketenstreit wirkte Schmidt als kalter Macher. Von Handelsblatt-Korrespondent Frank Wiebe
  • Einfach nur die Spur halten – Wo Schmidt im Vergleich mit Adenauer, Brandt, Schröder und Merkel steht. Von Historiker Arnulf Baring
  • „Der Euro ist prima“ – Schmidts letztes Interview mit dem Handelsblatt mit Herausgeber Gabor Steingart vom Juni 2013
  • Der Philiosoph und Bestsellerautor – Wie jeder andere Bürger wollte Schmidt nur seine Meinung sagen. Von Schmidt-Biograph Hans-Joachim Noack
  • Ein Leben unter Beobachtung – Eine Chronik in Bildern.
Einband
PDF-Format
Seiten
21