Zurück zur Übersicht

Innovationen

 

Der vierte Unterrichtsband von „Handelsblatt macht Schule“ – erneut in Zusammenarbeit mit dem Institut für Ökonomische Bildung der Universität Oldenburg erstellt – ist erschienen. Die Unterrichtseinheit mit dem Titel „Innovationen“ beschäftigt sich mit den Fragestellungen: Was versteht man unter dem Begriff Innovation? Welche Bedeutung haben Innovationen für die gesellschaftliche Entwicklung eines Landes? Wie sieht es mit Innovationen in Deutschland aus?

Sie ist die erste Unterrichtseinheit, die zusätzlich zu dem konkreten Thema „Innovationen“ einen Schwerpunkt auf den Bereich „Methodik“ legt: Was ist eine Studie? Was besagen Quelle, Aufbau, Struktur, Datenerhebung und die Ergebnisse? Lehrern geben wir damit die Möglichkeit, sowohl inhaltlich als auch methodisch an dem Thema „Innovationen“ mit ihren Schülerinnen und Schülern zu arbeiten. In Zeiten des Copy-and-Paste-Verfahrens z. B. bei der Erarbeitung von Referaten, erscheint uns das als eine sinnvolle Kombination, um Jugendliche für Quellenangaben zu sensibilisieren und die Zahlengläubigkeit zu reduzieren.

Die Deutsche Telekom Stiftung hat die Partnerschaft für diese “Handelsblatt macht Schule“-Unterrichtseinheit übernommen. Der Innovationsindikator 2009, den sie gemeinsam mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) herausgibt und beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung Berlin (DIW) in Auftrag gegeben hat, stellt die wissenschaftliche Seite und Studie dar, anhand derer das methodische Arbeiten erläutert wird.

Zur Veranschaulichung des Themas haben wir Artikel aus dem Handelsblatt ausgewählt und für den Unterricht didaktisiert.